Anbausystem | Arbeits- und Antriebshydraulik | Gerätesteuerung


   

Serien-LKW's für Kommunaleinsatz

Beispiel frontseitiger Anbau der Fahrzeugplatte

Fahrzeugplatte für den frontseitigen Anbau

Anforderungsprofil:

Ein Serien-Lastkraftwagen muß als Geräteträger für den Kommunaleinsatz umgerüstet werden. Frontseitig müssen schnellwechselbar angebaut, betätigt und betrieben werden:

Schneepflug,
wechselbar:

Rotierende Schneeräummaschine - mit Antrieb von Zapfwelle 1 3/4".
Zapfwelle hydrostatisch angetrieben, geforderte Antriebsleistung 130 kW.

wechselbar: Böschungsmähgerät - Antrieb von Zapfwelle 1 3/4"

Heckseitig auf Fahrzeugpritsche:
Silo-Streuautomat mit 5 ccm Fassungsvermögen, hydraulisch angetrieben.

Die Arbeitsgeschwindigkeit des Fahrzeugs muß stufenlos von 0 bis 20 km/h regelbar sein.

 

Ausführung:

Für den frontseitigen Geräteanbau wird eine nach DIN 76060 genormte Fahrzeugplatte an den Fahrzeugrahmen angepasst.

Für die Gerätebetätigung wird eine hydraulische Anlage hinter dem Fahrerhaus aufgebaut und Hydraulikleitungen mit Wechselkupplungen neben der Anbauplatte verlegt.

Für den Antrieb des serienmäßigen Mähwerkes und der Schneeräummaschine ist eine hydraulisch angetriebene Frontzapfwelle
1 3/4" - 130 kW über der Fahrzeugplatte angeordnet.